Direkt zum Inhalt springen

Dr. h.c. Ewald Dresbach

* 03.01.1854 in Pettseifen (Waldbröl)
† 01.06.1946 in Halver


ev. Pfarrer, Heimatforscher und Chronist

Heimatforscher

Pfarrer Ewald Dresbach machte sich als Heimatforscher weit über die Grenzen von Halver hinaus einen Namen. Dresbach kam 1888 als Pfarrer nach Halver und war hier bis zum 01. April 1925 tätig.

Chronik und Lyrik

Die Universität Münster verlieh ihm 1919 den akademischen Titel eines Dr. h. c. der Theologie. Das Werk "Chronik und Urkundenbuch der Kirchengemeinde Halver" erschien 1898. Außerdem dokumentierte er Ereignisse des Ersten Weltkrieges in "Kriegschronik der Gemeinde Halver von 1914 - 1919". Neben seiner Amtstätigkeit fand er Zeit für seine persönlichen Gedanken in lyrischer Form: "Veilchen und Himmelschlüssel - Vermischte Gedichte" (1897) und für ein evangelisches Unterrichts- und Erbauungsbuch: "Wegweiser zur Seligkeit" (1890).

Nach seiner Pensionierung blieb Pfarrer Dresbach in Halver und arbeitete weiterhin an der Erforschung von Schriften, Dokumenten und Chroniken aus der Heimatgeschichte. Unter anderem verfasste er das Buch "Inschriften im Amte Halver" (1940).

Pfarrer Dresbach starb 1946 im Alter von 92 Jahren.

Literaturhinweise

Einige Bücher von Dr. h.c. Ewald Dresbach wurden in den letzten Jahren neu aufgelegt.
Nach oben | Impressum | Datenschutz | Kontakt