Direkt zum Inhalt springen

Schulpsychologischer Beratungsdienst

Zielsetzung
Ziel ist es, den in Halver bestehenden Bedarf an schulpsychologischer Beratung langfristig im Rahmen der seit 2001 gemachten Erfahrungen anhand der Statistik über Fallzahlen abzudecken.

Aufgabenstellung
Der schulpsychologische Beratungsdienst hat die Aufgabe, umfassende Beratung von Eltern, Schülern, Lehrern und Jugendamt zu leisten im Hinblick auf die Diagnose von Hochbegabung einerseits und Teilleistungsstörungen bzw. anderen Defiziten andererseits. Im Rahmen dieser Aufgabe sind vielfältige Kontakte mit Eltern und Lehrern und anderen Institutionen zu pflegen. Bei der Feststellung spezieller Behandlungs- und Therapiebedarfe erfolgt eine Weiterleitung zu anderen psychologischen, psychosozialen oder psychotherapeutischen Institutionen.

Organisation des Dienstes
Mit 25 Stunden steht eine Diplom - Psychologin in Halver je nach Terminbedarf für die Beratung zur Verfügung und hat inzwischen ein professionelles Netzwerk aufgebaut. Durch die Besetzung des Dienstes (auch in Schalksmühle) durch die AWO gibt es die Möglichkeit der kollegialen Beratung in spezifischen Fällen und Einzelfragen.

Dokumentation
Die Qualität der Arbeit wird dokumentiert durch jährliche Sachberichte, aus denen die Fallzahlen, die Settings und die Art der Interaktionsformen hervor gehen (Testdiagnose, Beratung, Konfliktmeditation etc.).

Wer kann die schulpsychologische Beratung in Anspruch nehmen?
Alle SchülerInnen, Eltern und LehrerInnen jeder Schule in Halver können den Beratungsdienst in Anspruch nehmen.

Ablauf einer Beratung
Nach telefonischer Anmeldung wird zunächst ein Erstgespräch vereinbart, in dem der/die Ratsuchende das Problem schildert. Das weitere Vorgehen wird dann mit dem Betroffenen abgesprochen. Wenn Sie die Beraterin telefonisch nicht erreichen können, hinterlassen Sie bitte Ihren Namen und eine Telefonnummer auf dem Anrufbeantworter.

Folgende Angebote können gemacht werden:
Eltern- und Familienberatung, Schülereinzelgespräch, Leistungsdiagnostik, Förderangebote, Austausch und Beratung mit LehrerInnen.

Schulpsychologischer Beratungsdienst

Auf der Karte anzeigen:

Kosten

  • Die Inanspruchnahme der Beratung ist freiwillig, anonym und kostenlos.



Nach oben | Impressum | Kontakt