Direkt zum Inhalt springen

Berufsausbildungsbeihilfe (BAföG)

Das so genannte "Schüler-BAföG" können Schülerinnen und Schüler beantragen, die weiterführende allgemein bildende Schulen ab Klasse 10 besuchen, und zwar:

  • Berufsfachschulen, einschließlich der Klassen aller Formen der beruflichen Grundbildung
  • Fach- und Fachoberschulklassen
  • Weiterbildungskollegs und Berufsaufbauschulen

Ein Anspruch auf Leistungen nach dem BAföG besteht immer dann, wenn der Ausbildungsbedarf nicht durch eigenes Einkommen und Vermögen oder das Einkommen des Ehepartners und der Eltern gedeckt ist und der/die Auszubildende bestimmte persönliche Voraussetzungen (z.B. Staatsangehörigkeit, Höchstalter) erfüllt.

Für bestimmte Ausbildungsarten (z.B. allgemein bildende Schulen) wird eine Ausbildungsförderung zudem nur dann gewährt, wenn die Schülerinnen und Schüler nicht bei den Eltern wohnen und auswärts untergebracht sein müssen.

Anträge auf Förderung nach dem BaföG können Sie beim Fachbereich Bürgerdienste einreichen. Sie werden von uns zur weiteren Bearbeitung an den Märkischen Kreis weitergeleitet. BaföG wird frühestens vom Beginn des Antragsmonats gezahlt (nicht rückwirkend!).

 

Notwendige Unterlagen

  • Welcher Unterlagen im Einzelfall erforderlich sind, erfahren Sie beim Fachbereich Bürgerdienste.

Rechtsgrundlagen

  • Bundesausbildungsförderungsgesetz (BAföG)

Zuständige Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner

Ansprechpartnerin
Annika Dellweg
 02353 / 73 - 157
Rathaus
Zimmer 10
Thomasstraße 18
58553 Halver


Nach oben | Impressum | Kontakt