Direkt zum Inhalt springen

Straßenaufbrüche

Aufbruch Aufbruchgenehmigung

Um eine öffentliche Verkehrsfläche für die Verlegung von Leitungen, Kabeln oder Kanalhausanschlüssen aufzugraben, ist eine Aufbruchgenehmigung erforderlich. Die Bauarbeiten dürfen nur durch zugelassene Straßen- und Tiefbauunternehmen ausgeführt werden.

Die Fertigstellung und Abnahme des Aufbruchs ist mit gesondertem Antrag dem Baubetriebshof mitzuteilen.

Kosten

  • Aufbruchgenehmigung / Bordsteinabsenkungsgenehmigung: 66,00 ¤
  • Soweit die Durchführung zusätzlicher Verdichtungskontrollen mittels des dynamischen Lastplattendruckgerätes durch die Stadt erforderlich wird
    • je angefangene halbe Stunde 22,00 ¤ (mindestens jedoch 35,00 ¤)
  • Verlängerung der Geltungsdauer der Aufbruchgenehmigung: 22,00 ¤

Notwendige Unterlagen

  • Aufbruchgenehmigung - Antrag mit Lageplan

Zuständige Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner

Ansprechpartner
Klaus Ostermann
 02353 / 665275
Baubetriebshof
Elberfelder Straße 35
58553 Halver


Nach oben | Impressum | Kontakt