Direkt zum Inhalt springen

Dichtheitsprüfung privater Abwasserleitungen

Nach sehr langen Diskussionen zum Thema "Dichtheitsprüfung bei privaten Abwasserleitungen" hat der Gesetzgeber abschließende verbindliche Regelungen geschaffen.

Welche Abwasserleitungen müssen geprüft werden?
Die Frist zur Überprüfung besteht nicht mehr generell (so war es bisher gesetzlich vorgesehen), sondern im wesentlichen innerhalb von Wasserschutzgebieten.

  • In Wasserschutzgebieten ist die Erstprüfung von bestehenden Abwasserleitungen, die vor dem 01.01.1965 (häusliches Abwasser) beziehungsweise vor dem 01.01.1990 (industrielles oder gewerbliches Abwasser) errichtet worden sind, bis zum 31.12.2015 durchzuführen.

    Alle betroffenen Grundstückseigentümer in Halver wurden durch die Stadt Halver hierüber bereits schriftlich informiert und die entsprechenden Unterlagen angefordert.

  • Alle anderen Abwasserleitungen in Wasserschutzgebieten sind bis zum 31.12.2020 zu prüfen.

  • Außerhalb von Wasserschutzgebieten sollen bis 31.12.2020 nur die Abwasserleitungen geprüft werden, die industrielles oder gewerbliches Abwasser führen, wenn für dieses Abwasser Anforderungen in den Anhängen 2 bis 57 der Abwasser Verordnung des Bundes festgelegt sind (zum Beispiel Schmutzwasser von Zahnbehandlungen, Chemische Reinigungen oder Wäschereien). Für die Prüfung anderer bestehender Abwasserleitungen wird keine Frist zur Erstprüfung vorgegeben.

  • Ferner sind private Abwasserleitungen nach deren erstmaliger Errichtung oder nach wesentlicher Änderung unverzüglich von Sachkundigen auf deren Zustand- und Funktionsfähigkeit zu prüfen.


Wer darf die Abwasserleitungen überprüfen?
Die Überprüfung dürfen nur hierfür ausdrücklich zugelassene Sachkundige vornehmen. Eine Liste dieser zugelassenen Sachkundigen finden Sie unter den unten angegebenen Links.

Das Landesumweltministerium weist darauf hin, dass sich Grundstückseigentümer am Tag der Durchführung der Zustands- und Funktionsprüfung privater Abwasserleitungen den mit der Ausführung beauftragten Sachkundigen in der aktuellen Landesliste anzeigen lassen sollten, da gemäß der neuen Selbstüberwachungsverordnung Abwasser(SüwVO Abw) Sachkundigen die Sachkunde unter bestimmten Voraussetzungen auch aberkannt werden kann! Die Stadt Halver ist gesetzlich gehalten nur Prüfbescheinigungen von anerkannten Sachkundigen zu akzeptieren, die am Tag der Prüfung in der Landesliste gelistet bzw. der Öffentlichkeit angezeigt werden.
(Quelle: Homepage des Ministeriums für Natur,  Umwelt und Verbraucherschutz NRW)

Woher weiß ich, ob mein Grundstück in einem Wasserschutzgebiet liegt?
Der Entwässerungssatzung der Stadt Halver ist eine Übersicht aller in einem Wasserschutzgebiet liegenden Straßen beigefügt.

Kosten

  • keine

Notwendige Unterlagen

Rechtsgrundlagen

Zuständige Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner

Ansprechpartner
Raimund Baytz
 02353 / 73 - 169
Dienstgebäude "Bauen und Wohnen"
Zimmer 5
Von-Vincke-Straße 26
58553 Halver
Ansprechpartner
H. Kowalski
 02353 / 73 - 178
Dienstgebäude "Bauen und Wohnen"
Zimmer 3
Von-Vincke-Straße 26
58553 Halver
Ansprechpartner
D. Neubauer
 02353 / 73 - 176
Dienstgebäude "Bauen und Wohnen"
Zimmer 1
Von-Vincke-Straße 26
58553 Halver


Nach oben | Impressum | Kontakt