Direkt zum Inhalt springen

Veranstaltungskalender

Weltklassik am Klavier - Artem Yasynskyy

Artem Yasynskyy
Bunte Schätze der Klavierliteratur - aus dem Volksleben

Unsere kleine, aber feine Reihe von Klavierkonzerten gelangt inzwischen an 41 Standorten zur Aufführung. "Weltklassik einmal anders!" steht unter der Schirmherrschaft der Professoren Bernd Goetzke, Wolfram Schmitt-Leonardy und Lars Vogt.

Die Pianisten, die bei "Weltklassik am Klavier!" auftreten, zeichnen sich durch gewonnene internationale Wettbewerbe und besondere Persönlichkeit aus. Sie kommen u.a. aus China, Deutschland, England, Israel, Japan, Korea, Italien, Polen, Russland, Südafrika und der Ukraine. Bevorzugt präsentiert werden Klavierwerke des Barock, der Klassik und der Romantik. Komponisten wie Bach, Beethoven, Chopin, Haydn, Liszt, Mendelssohn, Mozart, Schumann und Schubert stehen im Vordergrund.

DOMENICO SCARLATTI

Drei Sonaten

FRANZ SCHUBERT

Sonata D-Dur 850

JOHANN SEBASTIAN BACH

Partita Nr. 5 in G-Dur BWV 829

CARL PHILIPP EMANUEL BACH

Sonate in d-Moll WQ 69 (H.53)

JOHANN SEBASTIAN BACH

Toccata und Fuge

Bearbeitung: Ferruccio Busoni d-Moll BWV 565

ARTEM YASYNSKYY

Artem Yasynskyy wurde in eine Musikerfamilie in Donezk in der Ukraine geboren. Seit 2010 lebt er in Bremen und absolvierte an der dortigen Hochschule für Künste sein Konzertexamen bei Prof. Patrick O'Byrne. Seit 2015 lehrt er im Hauptfach Klavier an derselben Hochschule. Konzertauftritte führten ihn durch Europa, nach Südkorea, Japan, Kanada, Australien, Ukraine und in die USA. Er war auf bedeutenden Festivals zu Gast und ist Gewinner der Cincinnati World Piano Competition, Preisträger der Honens Competition in Calgary/Kanada, des Top of the World-Wettbewerbs in Tromsö/Norwegen, des "Gina Bachauer" Wettbewerbs in Salt Lake City, der Sendai International Music Competition/Japan und des Gian Battista Viotti Wettbewerbs in Vercelli/Italien, des Leschetizky-Wettbewerb in Hamburg. Artem hat 2 CDs beim Label Naxos mit Werken von J. Hofmann und D. Scarlatti eingespielt.

Die unterschiedlichen Stile, Klangwelten, Farben und Anschlagskulturen erlauben uns, das Programm mit einem feierlichen Abendessen zu vergleichen! So haben wir in einem Programm Aperitivo bis Dessert:

Es öffnet sich eine große Schatzkiste mit Werken des Barock und der Klassik.

Der Höhepunkt des Programmes bleibt die Toccata und Fuge in d-Moll von Bach, transkribiert von Busoni für das Klavier!

Weitere Informationen: https://weltklassik.de/


Termine

  • 20.11.2022 17:00 Uhr