Direkt zum Inhalt springen

Fischereipachtverträge werden neu geschlossen

angeln

Zum 01.01.2021 werden die folgenden fließenden Gewässer in Halver neu verpachtet.

Hönningebach

Von der Quelle bis zur Stadtgrenze Wipperfürth (Straßenbrücke bei Engstfeld) einschließlich Nebenbäche. Das Gewässer ist ca. 4.800 m lang und seine Fläche beträgt ca. 0,42 ha bei mittlerer Wasserführung. Die Pacht beträgt pro Jahr 105,40 Euro.

Hönningebach

Auf der Karte anzeigen:

Schlemme

Ab Quelle bis zur Einmündung in die Volme einschließlich Nebenbäche. Das Gewässer ist ca. 6,9 km lang und seine Fläche beträgt bei mittlerer Wasserführung ca. 0,826 ha. Die Pacht pro Jahr beträgt 292,00 Euro.

Schlemme

Auf der Karte anzeigen:

Lameckebach

Von der Quelle bis zur Stadtgrenze Kierspe einschließlich Nebenbäche. Das Gewässer ist ca. 2.000 m lang und seine Fläche beträgt ca. 0,2 ha bei mittlerer Wasserführung. Die Pacht beträgt pro Jahr 53,14 Euro.

Lameckebach

Auf der Karte anzeigen:

Pachtinfos

Die Pachtverträge werden für die Dauer von 12 Jahren geschlossen. Die Pachtzeit beginnt am 01.01.2021 und endet am 31.12.2032.

Zulässig ist das Fischen mit Handangeln und in Absprache mit Netzen, Reusen o. ä. ebenfalls möglich.

Der Pächter soll auch eine der Größe und Beschaffenheit des Pachtgewässers entsprechenden artenreichen heimischen Fischbestand erhalten und hegen. Der Pächter ist berechtigt Fischereierlaubnisscheine an Inhaber eines Fischereischeins auszustellen.