Direkt zum Inhalt springen

Gastronomie, Hotels, Tourismus

Grundlage

  • §§ 10, 14 CoronaSchVO
  • I Anlage "Hygiene- und Infektionsschutzstandards" zur CoronaSchVO NRW

Gastronomie

Beim Betrieb von Restaurants, Gaststätten, Kneipen, Imbissen, (Eis-)Cafés, öffentlich zugänglichen Mensen und Kantinen sowie anderen Einrichtungen der Speisegastronomie sind die  festgelegten Hygiene- und Infektionsschutzstandards zu beachten.

Am selben Tisch dürfen gemeinsam nur Personen sitzen, die

  1. Verwandte in gerader Linie, Geschwister, Ehegatten, Lebenspartnerinnen und Lebenspartner,
  2. Personen aus maximal zwei verschiedenen häuslichen Gemeinschaften,
  3. die Begleitung minderjähriger und unterstützungsbedürftiger Personen
  4. Gruppen bis zu 10 Personen unterschiedlicher Haushalte.

sind.

Gastronomische Betriebe dürfen Räumlichkeiten für folgende Veranstaltungen und Versammlungen zur Verfügung
stellen:

  1. Veranstaltungen und Versammlungen, die der Aufrechterhaltung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung oder der Daseinsfür- und -vorsorge (insbesondere politische Veranstaltungen von Parteien, Aufstellungsversammlungen zu Wahlen und Vorbereitungsversammlungen dazu sowie Blutspendetermine) zu dienen bestimmt sind,
     
  2. Sitzungen von rechtlich vorgesehenen Gremien öffentlich-rechtlicher und privatrechtlicher
    Institutionen, Gesellschaften, Gemeinschaften, Parteien oder Vereine.

Dabei sind geeignete Vorkehrungen zur Hygiene, zur Steuerung des Zutritts und zur Gewährleistung eines Mindestabstands von 1,5 Metern zwischen Personen (auch in Warteschlangen) sicherzustellen.

Hinweis: Ausgenommen von den Öffnungen bleiben bis auf Weiteres Bars, Clubs, Diskotheken und Bordellbetriebe.

Bars, Clubs, Diskotheken und Bordellbetriebe

Bars können nach den für die übrige Gastronomie geltenden Maßgaben für Hygiene- und Infektionsschutzstandards ihren Betrieb wieder aufnehmen.

Clubs und Diskotheken bleiben weiterhin geschlossen. Auch Prostitutionstätten, Bordellen und ähnlichen Einrichtungen bleibt der Betrieb weiterhin untersagt.

Liefer- und Abholservice

Die Belieferung mit Speisen und Getränken sowie der Außer-Haus-Verkauf durch Restaurants, Gaststätten, Imbisse, Mensen, Cafés und Kantinen zulässig, wenn die zum Schutz vor Infektionen erforderlichen Abstände eingehalten werden.

Beim Außer-Haus-Verkauf ist entweder direkt nach Draußen zu verkaufen (z.B. über Fenster, Klappe oder provisorische Theke) oder es darf nur max. 1 Person zur Abholung das Lokal betreten. Der Verantwortliche (Inhaber / Geschäftsführer o.ä.) hat dafür Sorge zu tragen, dass beim Warten vor dem Geschäft ein Mindestabstand von 1,50 m eingehalten wird.

Halver liefert

Einige Gastronomiebetriebe und auch Geschäfte liefern auch zu Ihnen nach Hause. Wer dabei ist, finden Sie auf der folgenden Seite:

Beherbergung, Tourismus

  1. In Hotels, Pensionen, Jugendherbergen und ähnlichen Beherbergungsbetrieben sind Übernachtungsangebote zu touristischen Zwecken bis einschließlich 17. Mai 2020 untersagt; danach sind sie für Personen untersagt, die keinen Wohnsitz innerhalb der Europäischen Union, Islands, Liechtensteins, Norwegens, der Schweiz oder des Vereinigten Königreichs von Großbritannien und Nordirland haben.
     
  2. Übernachtungsangebote in Ferienwohnungen, Ferienhäusern und auf Campingplätzen zu touristischen Zwecken sind für Personen untersagt, die keinen Wohnsitz innerhalb der Europäischen Union, Islands, Liechtensteins, Norwegens, der Schweiz oder des Vereinigten Königreichs von Großbritannien und Nordirland haben. Die Untersagung gilt nicht für die Nutzung von dauerhaft angemieteten oder im Eigentum befindlichen Immobilien und von dauerhaft abgestellten Wohnwagen, Wohnmobilen usw. ausschließlich durch die Nutzungsberechtigten.

Hygiene

Bei der Beherbergung von Gästen, bei ihrer gastronomischen Versorgung sowie beim Betrieb von Gemeinschaftseinrichtungen auf Campingplätzen usw. sind die festgelegten Hygiene- und Infektionsschutzstandards zu beachten.

Reisebusse

Reisebusreisen sind untersagt.

Der NRW Stufenplan

Folgendes stufenweises Vorgehen sieht der Nordrhein-Westfalen-Plan der Landesregierung für Nordrhein-Westfalen vor, der in seiner Umsetzung jeweils unter dem Vorbehalt der Entwicklung des Infektionsgeschehens steht.

Aktualisierungen

  • erstellt 16.03.2020 19:50 Uhr
  • aktualisiert 17.03.2020 19:18 Uhr
  • aktualisiert 18.03.2020 12:50 Uhr
  • aktualisiert 23.03.2020 18:39 Uhr
  • aktualisiert 01.04.2020 17:20 Uhr
  • aktualisiert 17.04.2020 16:35 Uhr
  • aktualisiert 07.05.2020 16:25 Uhr
  • aktualisiert 11.05.2020 10:40 Uhr
  • aktualisiert 22.05.2020 11:10 Uhr
  • aktualisiert 14.06.2020 15:15 Uhr

Hinweis

Die Informationen auf dieser Seite sind ein Service der Stadt Halver. Trotz größter Sorgfalt ist es nicht auszuschließen, dass sich hier auch Fehler einschleichen können.

Rechtsverbindlich -und bei sich widersprechenden Angaben-  ist daher ausschließlich die Verordnung zum Schutz vor Neuinfizierungen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 (CoronaSchVO).