Direkt zum Inhalt springen

Straftaten und Ordnungswidrigkeiten (Stand 01.04.2020 19:00 Uhr)

Wer gegen die Regelungen der CoronaSChVO verstößt, muss (in schweren Fällen) mit einer Strafanzeige rechnen (§ 15 CoronaSchVO). Verstöße werden weiterhin als Ordnungswidrigkeit (§ 16 CoronaSChVO) geahndet.

Es werden Bußgelder zwischen 200 ¤ und max. 25.000 ¤ fällig. Ordnungsamt und Polizei sind angehalten (§ 14 CoronaSchVO), die Einhaltung der Regelungen "energisch und konsequent" zu überwachen. Im Fall der Zuwiderhandlung drohen zudem Betriebsschließungen.

Aktualisierungen

  • erstellt 01.04.2020 19:00 Uhr