Direkt zum Inhalt springen

Bebauungsplan Nr. 13 "Gewerbegebiet Oeckinghausen", 7. Änderung und 26. Änderung des Flächennutzungsplanes

Geltungsbereich der Bebauungsplan- und der Flächennutzungsplanänderung

Der Geltungsbereich der Flächennutzungsplan- sowie der Bebauungsplanänderung liegt im Südosten des Gewerbe- und Industriegebiets Oeckinghausen.

Der räumliche Geltungsbereich der 26. Änderung des Flächennutzungsplanes wird im Norden durch die Kruppstraße, im Osten durch die L 868, im Süden durch gewerblich genutzte Flächen sowie leerstehende Wohnhäuser und im Westen durch eine Waldfläche begrenzt.

Der räumliche Geltungsbereich der 7. Änderung des Bebauungsplanes Nr. 13 "Gewerbegebiet Oeckinghausen" wird im Norden durch die Kruppstraße sowie eine Waldfläche, im Osten durch die L 868, im Süden durch die B 229 und im Westen durch Gewerbegebietsflächen mit eingestreuter Wohnbebauung begrenzt.

Ziele der Bauleitplanverfahren

Ziel der Bauleitplanverfahren ist es, die planungsrechtlichen Voraussetzungen für die Erweiterung einer an der Siemensstraße ansässigen Firma zu schaffen. Mit der 26. Änderung des Flächennutzungsplanes soll eine als Fläche für die Landwirtschaft dargestellte Fläche in gewerbliche Baufläche geändert werden.

Verfahrensstand

  • Einleitungs-/Fortführungsbeschluss des Rates der Stadt Halver am 13.12.2021
  • Frühzeitige Beteiligung der Öffentlichkeit vom 31.01.2022 bis 04.03.2022

Aktuelle öffentliche Bekanntmachung zum Planverfahren