Direkt zum Inhalt springen

Bebauungsplan Nr. 48 "Zwischen Frankfurter Straße und Hagedornstraße"

Geltungsbereich des Bebauungsplanes

Der Geltungsbereich des Bebauungsplanes Nr. 48 "zwischen Frankfurter Straße und Hagedornstraße" wird begrenzt durch:

  • die Frankfurter Straße zur Erschließung der Grundstücke im Norden,
  • die Grundstücksgrenzen der Grundstücke Bahnhofstraße 5 - 11 im Westen,
  • den Kulturbahnhof im Südwesten sowie
  • die Bahnflächen im südöstlichen Bereich.

Ziel des Bauleitplanverfahren

Der Bebauungsplan Nr. 48 soll für diesen bisher nicht beplanten Innenbereich Regelungen treffen. Die städtebauliche Innenentwicklung soll hier mit der Nutzung von innerörtlichen Flächen voran gebracht werden.

Die Fläche liegt außerhalb des "zentralen Versorgungsbereich (ZVB) lnnenstadtzentrum", der in der Fortschreibung des Einzelhandelskonzeptes aus dem Jahr 2010 definiert ist. Um insbesondere die Erschließung zu ordnen, Regelungen für ein attraktives Stadtbild, die Begrünung sowie den Immissionsschutz zu treffen, ist die Steuerung über eine Bauleitplanung erforderlich.

Verfahrensstand

  • Einleitungsbeschluss vom 14.09.2017

Unterlagen zu den Planverfahren

zur Zeit keine